Kanalausbau Münster

Eins scheint ja fest zu stehen: Bis 2022 wird der Kanal im Stadtgebiet Münster verbreitert. Denn "der Dortmund-Ems-Kanal hat eine hohe Verkehrsbedeutung im internationalen Wasserstraßennetz." Na wenn das mal stimmt.

Jedenfalls, wenn der Verbreiterungsplan durchgeführt wurde, dann war's das wohl mit Grillen am Kanal. Es wird nämlich einen "erheblichen Verlust an öffentlichen Freiflächen mit herausragender Freizeit- und Erholungsfunktion" geben. Es sollen "ggf." Ersatzflächen an der Aa geschaffen werden.

Schaut außerdem ganz danach aus, als wäre das Wohnen in Kanalnähe bis 2022 kein Zuckerschlecken: Baustellenlärm und -LKWs, Straßensperrungen und co.

Hier mal ein paar relevante Links:
  1. Bauzeitplan, Präsentation zum Ausbau, Infoblatt
  2. Umfangreiche Stellungnahme der Stadt Münster mit Infos zu der Veränderung an den Freizeitflächen. (PDF-Datei)