Second Art

Seit Tagen ist fragile nur am rezzen, designen, verschieben. th0rn schwingt die virtuelle Kamera, schneidet, rendered, entspannt sich zwischendurch mit seinem “famous Jean-Luc Picard dance”. Künstler betreten die Bildfläche und wollen Bodentexturen geändert, Skripte geschrieben, Teleporter gesetzt wissen.

Die Rede ist vom Second Art Projekt. Die Zusammenarbeit begann vor ca. 1 Monat, als die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen anfragte ob ich mir vorstellen könnte mit ihnen und einer Hand voll Künstler ein Skulptur- und Installationsprojekt in Second Life umzusetzen.

Na klar kann ich, will ich, mach ich. Noch schnell th0rn als Video support, Verwalter und seelische Stütze ins Boot geholt und auf geht es. Nach einer turbulenten Zeit steht nun das Ergebnis. Den Trailer von th0rn gibt es unten zu bewundern, als download und natürlich auf der Second Art Platform in Second Life. Dort kann man sich alle Kunstwerke in Ruhe betrachten, mit den Künstlern reden oder sich einfach nur ein Bier rezzen und das Panorama genießen.

Heute abend um 8 Uhr ist dort ein Event. Hierbei gibt es eine Lifeübertragung der Arbeiten in das ins Klingspor Museum Offenbach.

visit!
SecondLife-Teleport